Die Reiselust der Wikinger ist weithin bekannt. Doch oft sind die Männer aus dem hohen Norden nicht so gerne gesehen und werden nicht unbedingt mit offenen Armen empfangen. Ob das in dem nachfolgendem Fall auch so ist, muss sich erst noch zeigen. Diese Seite beschäftigt sich mit den Reisen und Erlebnissen eines ganz speziellen Wikingers, der sich von Aquisgranum aufmachte, um die Küsten der Sorrentinischen Halbinsel unsicher zu machen.

Dienstag, 6. Juli 2010

Ankunft

Ja, meine Ankunft hier in Italien ist ja nun schon bald einen Monat her. Am Nachmittag des 13.06 erreichte ich bella Napoli auf nicht ganz klassischem Wege, nämlich mit dem Flugzeug aus Brüssel. Eines wurde beim Umsteigen in das bereit stehende Taxi sofort klar: hier ist es warm.


Sodann begann auch schon eine lustige Fahrt über eine merkwürdig kurvenreiche, zweispurige Strasse, die von den Einheimischen Autobahn genannt wird. Zum Glück ist aber der Müll, vor dem ich gewarnt worden bin, schon zu grossen Teilen von den Strassen verschwunden.

Bei meiner Ankunft in Salerno wurde ich sogleich von meiner Kontaktperson in Empfang genommen, um meine neue Wohnung in Augenschein zu nehmen. Zwei Zimmer, Küche und Bad, freundlich eingerichtet und mit 2 kleinen Balkonen versehen, ich glaube hier kann ich es die kommenden Monate wohl aushalten ... und das 'Beste': hier gibt es sogar eine Waschmaschine in der Wohnung *g*

Kommentare:

  1. Ja, da wäre auch noch viel Platz für die Puuh... *schnief*

    AntwortenLöschen
  2. Wer weiss, vielleicht wird es ja doch noch was ...

    AntwortenLöschen
  3. Nette kleine Wohnung, die du derzeit dein eigen nennst. Dazu zwei Balkone und Waschmaschine, was braucht Mann mehr. :-D

    AntwortenLöschen
  4. Durchzug oder Einen Ventilator, sonst geht es hier derzeit auch nicht ...

    AntwortenLöschen